Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Sonntag, 6. September 2009

Fools crow die Geschichte der Blackfeet Indianer

 

Zur Zeit lese ich dieses Buch und finde es faszinierend, endlich ein Buch von einem Stammesmitglied der Blackfeet Indianer selbst geschrieben.

2164DYVN9CL__SL500_AA154_

 

Es ist auf keinen Fall eine schöne Kindergeschichte, denn es geht hart zu am Fuß der Rocky Mountains. Nix verklärtes oder romantisches, sondern Realität, wie die Weißen Brüder sich eines Landes bemächtigten und die Ureinwohner des Landes in Reservate umsiedelten. So wie sie heute noch die Mustangs und Büffel hin und her schieben, um den Ertrag der Viehzucht nicht zu schmälern. Alles was schön und wild im Einklang mit der Natur lebt, ist den Viehzüchtern ein Dorn im Auge. Aber das ist ein weltweites Verbrechen, was wir überall auf jedem Kontinent beobachten können.

James Welch hat eine wunderbare Sprache, ich könnte immer weiter lesen, er erzählt vom Alltag des Stammes, vom Leben und Lieben, von Krieg zwsichen den Stämmen und den nackten Kampf ums Überleben, als die weißen Brüder ihre miesen Verträge aushandelten. Auch die Spiritualität, das Leben mit und in der Natur schildert er ausführlich.

Ein Buch, das ich schon lange gesucht habe und dank einer Sendung des WDR, dort wurde es empfohlen, nun endlich gefunden und mit Spannung lese.

54487-281-60065019D8D97F4EB4C2A85FE87F25C7

Keine Kommentare: