Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Mittwoch, 4. November 2009

Vom Frosch im Topf oder wieviel Leid willst Du ertragen, bist Du gehst?

Heute habe ich eine kleine Geschichte gelesen, die ich hier gerne erzählen möchte, sozusagen als Fabel.

Wie ich schon geschrieben habe, beschäftige ich mich gerade sehr intensiv mit der Heilung des inneren Kindes in uns. Im Moment lese ich ein Buch darüber, und gleich zu anfang stand dort geschrieben

Setzt man einen Frosch in einen heissen Topf der auf dem Feuer steht, springt der Frosch sofort wieder heraus und überlebt.
Setzt man den selben Frosch aber in einen Topf mit kaltem Wasser, was man dann langsam zum kochen bringt, bleibt der Frosch darin und stirbt.

Das hat mich zum nachdenken angeregt, ich hoffe Euch auch.

Alles Liebe und passt gut auf Euch auf.


Das ist übrigens ein Foto aus dem Feng-Shui Lädchen meiner lieben Bärbel in Lützenkirchen. Sie hat wunderbare Sachen, die unsere Räume und Herzen zum strahlen bringen.

Keine Kommentare: