Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Montag, 18. Januar 2010

Lichtmess

Lichtmess , Brigid oder Imbolc rückt schnell näher. In der Nacht vom 1. auf den 2. Februar wird dieses Fest gefeiert.
madonna
Kirchlich gesehen nennt man dieses Fest Maria Lichtmess. Bei den Kelten war es Brigid ebenfalls eine jungfräuliche Göttin. Brigid ist Herrin über das Feuer, stand in früheren Zeiten dem Schmied nah und ich weite das jetzt mal aus, für alle Künste, die handwerklich mit dem Feuer zu tun haben, also auch der Kunst des Glasperlenmachens ;-))
An diesem Tag werden ebenfalls die Kerzen für das laufende Jahr geweiht. Von nun an werden die Tage wieder sichtbar länger. Die Sonne geht nun jeden Tag ein paar Minuten früher auf. Die frischen Kräfte von Mutter Erde erwecken Bäume ,Tiere und Pflanzen zu neuem Leben. Zum Beispiel fangen die Bienen an zu brüten, der Haselstrauch und die Schneeglöckchen sind jetzt die ersten äußeren Zeichen des kommenden Frühlings.
Am Abend des 1. Februars werden vielerorts Rituale gemacht, dies kann man in der Gruppe oder auch für sich alleine tun. Man stellt Kerzen auf, räuchert mit Salbei oder Weihrauch, beides zur Reinigung gedachte Räucherungen und meditiert vor den Flammen, was dieses Jahr kommen möchte. Was habe ich für Ziele? Wohin will ich mich bewegen?
Wer dies in der Gruppe tuen möchte, den lade ich hierzu herzlich ein.
Am 1. Februar treffen wir uns bei mir an  bekannter Anschrift um 19.00 Uhr zu einer Jahresvorschau und zum Feiern des neuen Lichts.
Näheres dazu auf meiner homepage, die Ihr unter meinem Profil findet.
brigid-li

Keine Kommentare: