Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Samstag, 9. Januar 2010

Winter

Winter ist die Jahreszeit, wo es normalerweise öfter schneit. Das ist in unseren Breitengraden eigentlich keine Neuigkeit. Nur die Medien machen mal wieder ein Riesenspekatel aus etwas völlig natürlichem.
Leute machen Panikkäufe wegen eines verschneiten Wochenendes. Manchmal glaub ich, ich bin im falschen Film.
Heute morgen beim einkaufen fragt mich die Verkäuferin, ob ich mit dem Auto unterwegs bin. Ja natürlich hab ich geantwortet, es fing gerade mal an zu schneien. Nein also das wäre ihr heute zu gefährlich gewesen. Sie wäre heute mit dem Bus gekommen. Aber der Bus fährt ja nun auch auf der Straße und kann genauso rutschen, wie ein normaler Pkw, gab ich zu bedenken. Ja sicher, aber sie habe Angst, bei Schnee zu fahren.
Ich glaube eher, sie hat sich in Panik versetzen lassen, wie so viele andere auch. Wenn die Städte und Gemeinden einen ordentlichen Räum- und Streudienst verrichten, dürfte es eigentlich kein Problem geben. Aber ich habe bis jetzt, und es ist schon weit über die Mittagszeit noch keinen einzigen Streu- oder Räumdienst in unserer Stadt gesehen. Super vorbereitet, wie in den lokalen Zeitungen zu lesen war, ist etwas anderes.
Aber der Winter kommt genau wie Weihnachten auch immer so plötzlich :-))

Keine Kommentare: