Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Dienstag, 16. Februar 2010

Ausgesorgt

Was für ein Wort. Es ist mir unlängst begegnet auf einer Karte. Sofort fiel mir ein, daß dieses Wort früher häufiger benutzt wurde, bei uns zu Hause zum Beispiel-

Heute scheint es mir eher unmodern geworden zu sein. Scheinbar sind wir heute der Ansicht, das es keinen Zeitpunkt im Leben gibt, an dem man ausgesorgt hat.

Für mich hat das Wort zweierlei Bedeutung. Zunächst hat es etwas beruhigendes. Es bedeutet für mich, finanziell unabhängig und damit bis zu einem gewissen Grad sorgenfrei zu sein. Das bezieht sich zunächst auf das Materielle, worauf sich wohl auch der umgangssprachliche Ursprung bezieht. Man hat es geschafft, ist wohlhabend, braucht sich keine Sorgen mehr zu machen.

Zweitens lässt es mich darüber nachdenken, das sich das Wort auch darauf bezieht, endlich aufzuhören, sich über alles Sorgen zu machen. Ob ich mir nun endlos über etwas den Kopf zerbreche, oder nicht.  Also ich hab jetzt ausgesorgt.  Und ich find das Gefühl sehr angenehm.

1 Kommentar:

Manuela hat gesagt…

Dieses Wort muss ich mir merken ☺, ausgesorgt ... klingt witzig und beruhigend zugleich.

♥liche Grüße
Manu