Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Mittwoch, 21. April 2010

Mond der wiederkehrenden Frösche

Im Medizinrad tritt man in der Zeit vom 20. April bis zum 20 Mai in das Tiertotem des Bibers ein.
Der Biber ist bekannt für Stabilität, Liebe zu seinem Heim, dem Genuß des irdischen Daseins. Ein wenig zu selten schaut er in den Himmel um neue, fremde Strömungen wahrzunehmen. Er ist aufgefordert sich weiterzuentwickeln. Nicht angehaftet zu sein, an das, was er hier auf Erden hat.
Der Biber hat ein ausserordentliches Talent, schönes zu schaffen, vor allem ein gemütliches, ansprechendes Zuhause. Er ist sehr familiär, und spricht sehr gern den irdischen Genüssen zu. Auch zu seinen Gästen ist er großzügig, wir fühlen uns wohl bei ihm.
Er haftet leider zu sehr an die irdischen, einmal erschaffenen Dingen an und es fällt ihm sehr schwer, eine andere Umgebung, eine neue Situation  zu akzeptieren.
Er soll sich dafür hüten, zu starrköpfig zu sein und soll lernen, seine Gefühle frei werden zu lassen und nach aussen zu bringen.
Seine Wohlfühlfarbe ist blau

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Sehr interessant und mein Spiegel!!

Lena