Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Dienstag, 2. November 2010

Petitionen

Aus aktuellem Anlass war ich mal wieder auf der Seite für Petitionen an den deutschen Bundestag.

In einem befreundeten blog wird darauf hingewiesen, das ab nächstes Jahr noch einmal jede Menge naturheilkundliche Mittel aus dem Verkehr gezogen werden. Es wird zum wiederholten Male unter anderem Sturm gelaufen gegen die Homöopathie. Aber auch gegen viele wichtige Kräuter, die bisher noch in den Apotheken erhältlich waren.

Wer sich an dieser Petition noch beteiligen möchte, klickt bitte auf diesen Link.

Interessant ist aber auch, sich einmal die anderen Petitionen anzuschauen und festzustellen, was jeden Tag für unsinnige Gesetze erlassen werden. Ich bin froh, das es Menschen gibt, die sich die Mühe machen und sich die Zeit nehmen, den Politikern auf die Finger und auf den Mund zu schauen.  Es ist unglaublich, was da für unausgegorene Dinge als Gesetze verabschiedet werden.

Wegschauen hilft nicht, eingraben von Atommüll hilft auch nicht, gegen das Verstrahlen, also informiert Euch, und haltet nicht den Mund, denn das hat noch immer am wenigsten geholfen

Kommentare:

Johannes hat gesagt…

Danke für den Hinweis, ja, da mach ich mit.

Liebe Grüße von Johannes

ankastella hat gesagt…

Vielen Dank lieber Johannes, jede Stimme zählt.
Liebe Grüsse
Anita