Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Mittwoch, 14. Dezember 2011

Was für eine verrückte Zeit

Guttenberg als Internetberater. Der kennt sich ja bestens aus im Internet, das hat er der Welt ja bewiesen ;).

In der politischen Szene wachsen immer mehr Verrücktheiten, aus denen man nur schließen kann, das keiner mehr wirklich weiß, was eigentlich noch geht und was nicht. Das Karussell der Verstörten dreht sich immer schneller. Wenn ich denn mal die Nachrichten höre, denke ich immer, was für ein Tollhaus die Welt ist. Aber vor der Ordnung kommt wohl erst das totale Chaos.

Wenn es nicht so traurig wäre, müsste man lauthals drüber lachen, was Angie und Co. sich derzeit für einen Mist verzapfen und wie die Medien uns versuchen in Angst und Schrecken zu versetzen. Wer Angst hat ist steuerbar. Und ich denke, allein darum geht es.

Ich könnte jetzt einiges hier zum Besten geben, was derzeit durch die täglichen Nachrichten flattert, was einzig und allein dazu gedacht ist, von den Dingen abzulenken, die tatsächlich wichtig sind. Aber auch das ist wieder eine Art der Meinungsmache und ich hoffe, das jeder noch eine eigene Meinung hat und die will ich nicht verbiegen.

Viel schöner ist, das ich gestern eine ganz süsse Schneekugel geschenkt bekommen habe, weil ich mir ja so sehr Schnee wünsche.

Das fand ich so lieb und solche kleinen Gesten sind es, die mir den Tag schön machen.

Animiert: Nikolaus in Schneekugel, animiert, 400x300px

Kommentare:

Dori hat gesagt…

Liebste Anita,
ich hätte gestern fast drüber geschrieben. So nach dem Motto: wollen die mich einfach veräppeln? Oder was?
Ich find diese Zeit - in der wir im Augenblick leben - total verrückt und bin wirklich gespannt, wie das im nächsten Jahr weitergeht.
Liebe Grüße von Dori

anita hat gesagt…

Ich bin auch gespannt liebe Dori, wir werden es erleben, möglichst gelassen.
Liebe Grüsse
Anita