Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Samstag, 21. Januar 2012

19. Januar gestrichen

Der 19 Januar ist ein echter Streichtag dieses Jahr. Der mit Abstand mieseste Tag in diesem neuen Jahr. Bei jedem den ich getroffen habe, bei jedem den ich gefragt habe. Verregnet, traurig bis depressiv.

Schnell was schönes für die Augen, damit dieser Tag noch etwas gutes hervorbringt.

 

b044341-Blauregen-Glyzine-Wisterie-Chinesischer-Blauregen-63599-2

Kommentare:

Herr Oter hat gesagt…

Danke für diesen tollen Aufsteller in Bildform. Ich wuensche, nach diesen miesen Wochentagen, dafür ein umso schöneres Wochenende.

Dori hat gesagt…

Das habe ich heute - ich überlege, wieder ins Bett zu gehen :-)))
Liebe Grüße von Dori

anita hat gesagt…

Danke Herr Oter, und schön das Du vorbei geschaut hast.
Herzliche Grüsse
Anita

anita hat gesagt…

Ach ja Dori, tu das, ich glaub, Du versäumst nichts wesentliches :))
Ich drück Dich
Anita