Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Montag, 2. Januar 2012

Erkenntnis im neuen Jahr

"Ich, für meinen Teil, bewundere alle Menschen die wissen, was sie wollen; wissen, wie sie's bekommen und sich nicht beschweren, wenn sie's dann endlich haben."
(Bernd Begemann)

Gefällt mir wirklich ausgezeichnet diese Erkenntnis. Und noch was. Auch meine neueste Erkenntnis gefällt mir.

Ich dachte, ich wüsste was ich wollte...  falsch gedacht

ich dachte, ich wüsste wie ich es bekomme... ebenfalls falsch gedacht

und jetzt weiss ich, das ich es gar nicht haben will und muss mich deshalb auch nicht beschweren. (Wem darf ich dafür danken, naja im Zweifelsfall meiner Intuition.)

Ich gebe zu, ich spreche in Rätseln, aber die Erkenntnis war mir wichtig genug um das hier mal schriftlich festzuhalten.

Die letzten Tage in 2011 hatten es mächtig in sich.  Kaum hatte ich den Post mit der Überschrift "Sehr ruhig" veröffentlicht, ging es aber auch schon ab. Ein Feuerwerk von angestauten Emotionen ging da in die Luft, das es nur so krachte und Funken versprühte. Die Explosion dauerte sogar bis in die frühen Abendstunden des neuen Jahres. Und jetzt ist Ruhe.

Reset . Neustart 2012

Kommentare:

Dori hat gesagt…

Hihi liebe Anita, so sinst wir emotioanalen Frauen halt. Ich find das gut, es gibt viele andere, die damit überhaupt nicht klar kommen. Macht aber nix. Hauptsache, Du kommst klar, ich komme definitiv damit sehr gut klar :-)
Liebe sonnige Grüße von Dori

anita hat gesagt…

Manchmal wundere ich mich selber, wo dann so schnell so viel Emotion herkommt. Ein Stichwort und ich platze heraus. In mir brodelt dann schon einige Zeit ein Unmutsgefühl. Und wehe, einer spricht das Lösungswort. Peng ist alles draussen. So war ich schon immer lach
Liebe Grüsse
Anita