Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Dienstag, 24. Januar 2012

Im Garten des Lebens

Es ist zwar nicht der richtige Zeitpunkt jetzt im Garten zu arbeiten, allenfalls im Garten des Lebens.

Du hast gesät, Du hast Dich um das Beet gekümmert, es gegossen, dafür gesorgt, das die Umstände zum Wachstum gut sind.

Es wächst etwas, Du freust Dich, betrachtest es jeden Tag. Doch dann kommt die Zeit, wo Du selbst nichts mehr weiter tun kannst, als abzuwarten, was es zu ernten gibt.

Wie oft ist mir in den letzten Monaten der Satz durch den Kopf gegangen, "ich habe alles dafür getan was ich konnte".

Nun sind es andere Mächte, die ins Spiel treten, die kann ich nicht bestimmen, das liegt in anderen Händen. Kämpfen ist sinnlos. Was jetzt wachsen muß, ist Erkenntnis.

Die Erkenntnis des Gärtners, das nicht alles in seinen Händen liegt und die Erkenntnis der Pflanze, was aus ihr werden möchte.

japanischer Garten und Rheinauen 006

Kommentare:

Herr Oter hat gesagt…

Ein tolles Bild und kluge Worte.
Ich schaue immer gerne bei Ihnen vorbei.
Lieber Gruss und einen schönen Tag

anita hat gesagt…

Herzlichen Dank lieber Herr Oter, ich freue mich über Ihren Besuch.
Liebe Grüsse
Anita

Dori hat gesagt…

Liebe Anita,
lächel - das passt irgendwie gut zu meinem derzeitigen "Loslassen".
Liebe sonnige Grüße von Dori