Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Mittwoch, 18. Januar 2012

Unkonzentriert?

 

Im Augenblick hab ich zwar viele Ideen und auch vieles was erledigt werden möchte, aber es klappt nix. Cambra scheint das gleiche Phänomen zu spüren. Komisch das. Unterschwellig quengelt es in mir,aber ich bin nicht in der Lage etwas hervor zu bringen. Na dann warte ich mal ab, es wird schon anders werden.

Ich träume so lange von einem verschneiten Tag. Und morgen hab ich Urlaub. Zeit etwas schönes zu erleben und wenn es nur ein paar schöne Stunden sind, die ich mit einem lieben Menschen verbringe.

 

IMG_0830[3]

Kommentare:

Dori hat gesagt…

Geduld Geduld, liebe Anita. Ich habe festgestellt, dass es im Januar bei mir oft so war. Ich meditiere viel, bin viel draussen in der Natur, und der Rest kommt schon noch ;-)
Geniesse Deinen Urlaubstag.
Ganz liebe Grüße von Dori

Dori hat gesagt…

P.S. In der Bloggerwelt ist es sehr ruhig, oder kommt nur mir das so vor?

anita hat gesagt…

Nein Dori, Du hast recht. Es ist ziemlich still auf den blogs. Ich glaube zur Zeit gilt es eine Menge zu sammeln, vor allem Energie. Der Januar ist wirklich diesmal sehr gewöhnungsbedürftig.
Dir einen schönen Tag
Liebe Grüsse
Anita