Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Freitag, 17. Februar 2012

Leichtigkeit

Manchmal kann man sie einfach nicht leben, so sehr man auch möchte. Weil man sich irgendwo festgebissen hat, an einem Thema.

In mir drin weiss ich, das es viel einfacher wäre, wenn ich mich nicht so verbeisse, und dennoch fällt es mir schwer loszulassen. Ich will kämpfen.

Heute werde ich mal leicht sein, so gut es geht. Ist doch mal eine gute Tagesübung. Egal wo man sich gerade befindet, auf seinem Lebensweg. Wo man sich gerade verrannt hat oder verbissen hat.

Immer wieder loslassen, für ein paar Minuten. Locker lassen, ganz bewusst. Das entkrampft das Gehirn und die Muskeln.

Diesen enormen Kraftakt zu unterbrechen und dort hin zu gehen, wo es mal wieder leicht ist und einfach.

luftballons2_v-gallery_1_

Kommentare:

Dori hat gesagt…

Liebe Anita,
manchmal glaubt frau ja, festzustecken, nix geht mehr. Dann steht frau am nächsten Morgen auf, und es sie ist wieder da: die Leichtigkeit. Oder der Lichtstreifen, der frau hoffen lässt. Es war ein guter Tag!
Liebe Sonnengrüße von Dori :-)

anita hat gesagt…

Oder man hat so sehr losgelassen, das man echte Schlußstriche zieht. Die Hoffnung stirbt zwar zuletzt, aber irgendwann ist ein Thema zu Ende und begraben und man weiss, das auch kämpfen nichts mehr bringt.
Ein schönes Wochenende für Dich
Anita