Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Dienstag, 21. Februar 2012

Zurück ins Mittelalter?

Nun hat die Union auch gleich was am neuen Präsidentenkanditaten Gauck zu meckern. Er lebt doch tatsächlich in einer "wilden" Ehe.

Langsam wird es lächerlich. Haben die sonst noch ein Problem? So eine Partei kann doch wirklich keiner ernst nehmen. Oder sagen wir mal, ich nehme so etwas schon lange nicht mehr ernst.

Blütenweisse Weste gesucht, am besten nehmen wir mal ein gerade geborenes Baby, das hat sich garantiert noch nichts zu Schulden kommen lassen.  Ich fasse es nicht.

Apropo blütenweisse Weste. Wie im Kleinen so im Grossen. Als ich heute nach Hause kam, hat mir mein Lieblingsnachbar meine Mülltüte wieder rauf gebracht. Ich habe es tatsächlich gewagt, dem Restmüll ein leeres Schälchen aus Metall zuzufügen. Also das geht ja gar nicht, wo kommen wir denn da hin??  Ich hab noch nie solche Nachbarn gehabt, die so gern anderen auf die Finger schauen und sich das Maul über Menschen zerreissen, die ihnen suspekt sind.

Irgendwie kommen die so gar nicht mit mir klar. Ich passe in keine Schublade, bin ihnen unheimlich.  Irgendwie muss ich grinsen. Noch. Sie sollen es halt nur nicht zu weit treiben, auch ich hab mal einen schlechten Tag.

Kommentare:

seelenruhig hat gesagt…

Ich fände es ziemlich unheimlich Nachbarn zu haben, die meine Mülltüte öffnen und durchwühlen! Ich würde da wohl mal ein Brieflein an ihn reinlegen! Ist der von der Polizei, dass er sich zu solchen Taten aufschwingt und sich Rechte anmaßt...
Ich bin hier leider auch nicht mit einer tollen Nachbarschaft gesegnet ... aber zumindest lässt man sich gegenseitig in Ruhe!
Schön wäre, wenn mal ein paar nette Familien oder auch Paare oder egal was noch ... hierher ziehen würden, die einfach sympatisch sind - die man auch auf einem kleine Straßenfest gerne treffen würde!
Was soll's!

liebe Wochenendgrüße von Ellen

seelenruhig hat gesagt…

Oh nun merke ich , dass der Kommentar unter dem flaschen Post gelandet ist!

Zur wilden Ehe von Gauck.... na ja - ich glaube sie stört , dass er noch verheiratet ist - da hat er doch Frau und 4 Kinder sitzen lassen etc....
Egal wie man das findet: ist halt privat!

anita hat gesagt…

Macht doch nix liebe Ellen, ich finde Dich schon. Ich hab hier leider ein paar merkwürdige Nachbarn erwischt. Bei mir nebenan ist gerade eine Wohnung frei geworden und nun hoffe ich, das wenigsten dort ein paar nette Menschen einziehen.
Ich wünsch Dir ein wunderschönes Wochenende
Liebe Grüsse
Anita