Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Sonntag, 2. Dezember 2012

Schneetanz(en)

Wir haben es geschafft.

Gestern abend bei der Fete, wo wir wahrscheinlich einen Rekord im Dauertanzen aufgestellt haben, war er da.

Aufgeregt zeigten 2 Frauen nach draussen durch die große Schaufensterscheibe des Friseursalons. Im Schein der Straßenlaterne konnte ich es dann auch sehen. Es schneite! Juchhu. Na dann haben sich meine heute sehr schmerzenden Füsse ja gelohnt. Wir haben den Schnee herbeigetanzt.

Es war sehr schön, der Weihnachtsbaum sieht wunderschön aus, die Gäste waren gut gelaunt und sehr sympathisch. Es gibt jede Menge Fotos, ich hab jetzt noch blitzen in den Augen, sooft hab ich gestern in irgendein Blitzlicht geguckt. Bin mal gespannt, was ich da zu sehen bekomme.

Wenn mich heute jemand sehr langsam durch die Gegend schlurfen sieht, ich hatte hohe Schuhe an gestern. Komisch das man das Ausmaß immer erst am anderen Tag zu spüren bekommt :)

schneefall

Keine Kommentare: