Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Freitag, 19. April 2013

Experiment Lotus

Gestern ist sie endlich angekommen. Die Rhizome (Wurzel) meiner bestellten Lotuspflanze. Nachdem ich mir die zweiseitige Pflanz- und Pflegeanleitung genau durchgelesen hatte, bin ich erst mal auf die Suche nach Maulwurfhügel gegangen :). Es braucht nämlich ungedüngten Mutterboden, und als besonderer Tipp dazu stand, das man sich am besten die aufgetürmte Erde der Maulwurfhügel nimmt.

Davon gibt es derzeit reichlich am Damm der nahegelegenen Wuppermündung in den Rhein. Eine sehr gute Idee wie ich finde. Die Erde ist wirklich fantastisch locker. Mit Eimer und Kehrblech hab ich dann, unter erstaunten Blicken von Spaziergängern , ca. 15 Liter Maulwurferde eingesammelt. Das ging schnell.

Die Erde wird dann in einen wasserdichten großen Kübel zur Hälfte gegeben und mit dem speziellen Lotusdünger versetzt. Dann kommt die gleiche Schicht Erde nochmals darauf. "Warmes Wasser" auf die Erde draufgeben, bis die Erde knapp bedeckt ist und schön matschig.

Dann gaaaaanz vorsichtig die Wurzel reinlegen und gaaaanz vorsichtig mit ein bisschen Erde bedecken. Und noch zehn Zentimeter hoch warmes Wasser darüber füllen, fertig. Die Wurzel ist wohl sehr empfindlich und mag keine grobe Behandlung. Jetzt muss sie bei warmen Temperaturen, also vorerst drinnen und nicht draussen, an der Balkontür stehen, wegen dem Licht, und wir warten mal gemeinsam auf den ersten Sommer im Freien.

Ich werde berichten und irgendwann auch ein paar Fotos zeigen, wenn man dann mal etwas sieht.

Kommentare:

Lady Morgaine hat gesagt…

Da wünsche ich Dir mal alles Gute und drück die Daumen. Wird sicher wunderschön werden. Freu mich auf Fotos!

Alles Liebe
Morgaine

Anita hat gesagt…

Liebe Margaine,
ich verspreche, das ich ausführlich berichten werde. Schön das Du hier warst.

Herzliche Grüsse
Anita