Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Sonntag, 18. August 2013

Farbträume

 

Derzeit genieße ich noch diesen wunderbaren Sommer, der langsam auszuklingen scheint. Das was ich mir für dieses Jahr auf die Fahne geschrieben habe, Treffen und Austausch mit alten und neuen Freunden nimmt immer mehr Formen an und ich liebe es einfach.

Derzeit bin ich so in Farben getaucht, das ich nachts schon davon träume. Blau, grün und türkis überflutet mich geradezu. Wobei das seit jeher meine favorisierten Farben sind. Vielleicht liegt es auch am derzeit am Himmel stehenden Wassertrigon der in den Sternzeichen Fische, Krebs und Skorpion steht. Wie dem auch sei, es gibt schlimmeres als von seinen Lieblingsfarben zu träumen.

Dazu fällt mir eine Künstlerin ein, die traumhafte Bilder malt. Ich habe sie vor einigen Jahren auf einem privaten Ausstellungs- und Verkaufstag in Leverkusen kennengelernt und hab mich sofort in ihre Bilder verliebt.

 

k-P1010293

Bilder Monika Hartwig Leichlingen

Keine Kommentare: