Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Dienstag, 24. September 2013

Zuerst Zumba dann Meditation

Passt nicht zusammen? Aber ja doch. Unsere Trainerin kam vor ein paar Wochen mit dem Angebot um die Ecke, einmal in der Woche nach einer Zumbastunde einen Kung Fu Meister einzuladen, der mit uns Meditation praktizieren möchte. Ich war gespannt, weil ich nicht wusste, wie das aussehen würde. Nun die Meditation sind diese wunderbar fließenden Bewegungen der Arme und teilweise einen Ausfallschritt, bei dem die Bewegung dem Ein- und ausatmen folgt. Wieder kein stilles sitzen, und das gefällt meinem unruhigen Geist sehr. Obwohl ich nach dem tanzen immer gut ausgepowert bin, bin ich doch noch stundenlang quicklebendig und es fällt mir schwer, zur Ruhe zu kommen, weil mein Körper zu allen Schandtaten bereit ist.

Die Bewegungsmeditation hilft mir sehr sehr gut, wieder ins Gleichgewicht zu kommen und mich fühlbar wieder einzufangen. Das hört sich nicht gut an, aber ich bin dankbar für diese Übungen danach. All das was um mich herumwirbelt an Energie, wird durch diese fließenden Bewegungen wieder eingesammelt und zur erholsamen Ruhe gebracht. Ich finds toll.

herbstmorgen 022

Keine Kommentare: