Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Montag, 18. November 2013

Wie war das Wochenende

Lang, sonnig und sehr schön. So stimmig und gemütlich. Am Sonntagmorgen bin ich durch die Innenstadt gegangen und hab zugeschaut, wie langsam aber sicher der Weihnachtsmarkt aufgebaut wird. Es war kalt und leicht nebelig und die Atmosphäre hatte etwas magisches.

Am Nachmittag gemütlich auf der Couch bei Kerzenschein und leckerem Kakao mit Zimt verbracht und dabei jede Menge Musikvideos von Queen angeschaut bzw. gehört. Grandiose Musik. Durch ein kleines Musikvideo einer Bekannten, die bei einem gemütlichen Abend einen Song von Queen zum besten gegeben haben, bin ich auf youtube hängengeblieben und hab wieder mal festgestellt, was für genialer Entertainer Freddy Mercury war.

Kommt mir das nur so vor, oder werden die guten Musiker rar?

Scheinbar hat jemand meinen Spruch zum letzten Posting mißverstanden. Ich fand und finde mein Leben so wie es ist wunderbar, das ganze war nur eine Metapher, um inne zu halten und zu schauen, was einem das Leben alles wunderbares schenkt. Aber so ist es ja oft. Man selbst ist in einer miesen Stimmung und schaut durch diese Stimmungsbrille und denkt, ach ja, noch jemand der so vieles bereut.

Keine Kommentare: