Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Samstag, 29. März 2014

Briefe schreiben und bekommen

Leider ist es vollkommen aus der Mode geraten. Heute schreibt man emails oder WhatsApp, SMS oder schnell eine Messanger über facebook.

Doch manchmal geht das nicht, zumindest für mich nicht. Ich hab gestern einen 4 Seiten langen Brief geschrieben, an eine ehemalige Kollegin und Freundin. Wir haben über 10 Jahre keinen Kontakt mehr gehabt. Dann hat es in ihrem Leben einen Schicksalsschlag gegeben und ich habe vor kurzem davon erfahren. Zunächst hab ich sie auf facebook gefunden, ihr eine kurze Nachricht geschrieben. Doch es gibt noch etwas zwischen uns zu klären. Das dauert länger und jetzt ist die Zeit gekommen. Also sind gestern 4 Seiten, allerdings handgeschrieben, entstanden.  Und zu meiner Überraschung bekam ich am gleichen Tag, ebenfalls handgeschrieben einen Brief, als Beilage eine DVD. Aus einer ganz anderen Ecke meines Lebens, die noch nicht 10 Jahre her ist, aber wahrscheinlich auch im Schweigen enden wird. Aber momentan gibt es da nichts zu sagen, es wurde alles gesagt.  Ganz im Gegensatz zu der Geschichte, die jetzt 4 Seiten Erklärung für eine Entscheidung benötigt, die ich stillschweigend getroffen habe.

Ausserdem ist der Frühling zurück. Und ich habe gestern eine voll erblühte Pfingstrose in einem der schönen Gärten gesehen, an denen ich jeden Tag mit meinem Hund vorbei gehe. Die Natur ist ungefähr auf dem Stand von Ende April/Anfang Mai. Und die Flüsse haben jetzt schon extremes Niedrigwasser. Das macht mir Sorgen in Hinsicht auf den kommenden Sommer.

 

japanischer Garten und Rheinauen 024

1 Kommentar:

Maria Sand hat gesagt…

Das ist ein bemerkenswerter Zufall. :)