Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Sonntag, 8. Juni 2014

Urlaubsausklang

Heute ist der vorletzte Tag vnn meinem ziemlich langen Haupturlaub. Ich hatte ihn dringend nötig. Das merke ich immer daran, wie lange es dauert, bis sich mein Körper und Geist völlig  entspannen können. Es hat ziemlich lange gedauert. Auch ein Zeichen dafür, das ich mich noch mehr um meinen Allgemeinzustand kümmern muß. Mein Geist hat sich erst nach 2 Wochen richtig entspannt und meine Kreativität wieder nach vorne gelassen. Mir sind wieder einige gute Ideen gekommen, die ich näher verfolgen möchte. Im Moment ist aber nicht der richtige Zeitpunkt neue Projekte zu beginnen, weil ab heute Merkur mal wieder rückwärts läuft, für fast einen Monat. Jetzt kommen alte Sachen auf den Tisch, die noch nicht ganz zu Ende gebracht wurden.

Dank der EZB (europäische Zentralbank) wurde nun ja der Leitzins noch mal schön gesenkt und das wird mit Sicherheit Auswirkungen auf meinen derzeitigen Job haben.  Ich bin schon gespannt, was jetzt von seiten des Konzern für Jammertiraden kommen werden.

Natürlich hat es darüber hinaus für uns alle Auswirkungen. Für alle, die sich für eine private Altersvorsorge entschieden haben und nun kurz vor der Auszahlung stehen. Die werden dank dieser nochmaligen Zinssenkung reichlich abgezockt,

In Spanien leiden die Menschen unter dem Euro und dessen strengen Auflagen noch mehr als wir zum Beispiel. Alles ist unverhältnismäßig teuer geworden, aber die Spanier verdienen im Schnitt so um die 1.100 Euro im Monat!  Und die Auflagen, die sie dank EU Richtlinien erfüllen müssen, daß war wohl der Bonus fürs geliehene Geld, geht auch noch mal über das, was wir hier so an Bevormundung erleben, hinaus. Es ist unerträglich, echt.

Ich frag mich, wie es dann erst in den osteuropäischen Staaten zugeht, die ja noch wesentlich ärmer sind, als die Spanier. Für mich ist die EU eine menschenverachtende, gierige Kröte, die alles verschlingen will. So gehts nicht. Und keiner will es, bis auf die, die davon partizipieren, und das ist die USA und eine handvoll Europäer.

Ja ich bin immer noch kritisch und werd es auch bleiben.

Wie war das bei den Lebensweisheiten in meinem blog Göttinnentempel:  Sei offen für neues, aber verrate Deine eigenen Werte nicht. Das ist das Credo aus meinem langen Urlaub.  Der übrigens sehr sehr schön war. Und jetzt ist ja auch gerade richtig Sommerwetter.

Schöne Pfingsten Euch allen da draußen

sommer

Keine Kommentare: