Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Donnerstag, 27. November 2014

Schon wieder ein Abschied und anderes

Gestern war meine letzte Zumba Stunde im alten Studio. Das Studio schließt, offizieller Grund, es springen zu viele Leute ab, mein persönlicher Gedanke, es ist anstrengend mit seinem Ex Ehemann unter einem Dach selbstständig zu arbeiten, wenn noch Wut und altes Gelump in allen Ecken hervorschauen. Auf jeden Fall bin ich nun heimatlos mit meinem Lieblingssport und gezwungen, mir ein neues Studio zu suchen. Zumba aufgeben will ich auf keinen Fall. Ich liebe es und es tut mir so gut. Ich schaue immer wieder mal mit einem Auge über den großen Teich und sehe, wie sich die Bevölkerung nun doch ausdauernd gegen den Poizeistaat wehrt. Nach dem Urteil in Ferguson und der erneuten Erschießung eines Zwölfjährigen kocht ein großer Teil der Volksseele. Ich sage jetzt mal ganz bewusst nicht mehr dazu. Auf meinem blog liest sowieso schon die NSA mit, dafür hab ich mich schon zu oft kritisch geäußert und ich sehe es an meiner Besucherstatistik zu bestimmten Themen. Aber ich werde meine Meinung deswegen nicht hinterm Berg halten. Wenn mir danach ist, spreche ich auch diese Themen an. Mein neues Laptop begeistert mich sehr und ich lerne gerade den Quantensprung von 8 Jahren von meinem alten zu meinem neuen Lieblingszeitfresser. Die allgemeine Zeitqualität kommt mir geradezu himmlisch harmonisch vor, wenn ich auf die letzten Wochen schaue. Der Druck geht raus. Dem Himmel sei daank. Ein bisschen Verschnaufpause kann ich gut gebrauchen. Wen es interessiert, kann auf dem Astroblog den ich auf meinem blog rechts in der Rubrik "Hier lese ich gern" ein paar Tendenzen zur Zeit anschauen.
Fotoquelle: unbekannt

Keine Kommentare: