Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Freitag, 12. Dezember 2014

Blick nach vorn und nach hinten

Irgendwie erschrocken habe ich dieser Tage festgestellt, daß in meinem Jahreskalender 2014, wo ich mir jeden Tag ein paar Worte zum Tagesgeshehen notiere, nur noch ganz wenige Blätter unbeschrieben sind. Was war das für ein Jahr! Und es ist noch nicht zu Ende. Der 15. Dezember soll noch einiges im Gepäck haben, sagen die Astrologen. Na ich hoffe, es ist was Schönes. Wie immer in diesen Tagen hate ich meine persönliche Rückschau auf das Jahr und mache mir Gedanken mit welchen Erwartungen und Vorstellungen ich in das Jahr gestartet bin, und was dann wirklich geschah. Eins ist ganz sicher, wir sind in so starken Veränderungen begriffen, weltweit, daß mittlerweile auch die letzte Schlafmütze und der letzte Träumer aus seiner Letargie gerissen wurde. Gemeinschaft ist das Zauberwort, Kontakte pflegen, knüpfen. Luisa Francia hat das Jahreshoroskop 2015 online gestellt. Sie hat sehr treffende Worte gefunden. Wer mag kann einen Blick riskieren. http://www.salamandra.de/mondocane/template.php?nummer=29
Fotoquelle: Anita Vogel

Keine Kommentare: