Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Freitag, 29. Mai 2015

Kohlhiesels Töchter und die Söhne von Räuber Hotzenplotz

Seit einigen Wochen will ich schon darüber schreiben, aber meistens ist es aus Zeitmangel dann doch nicht passiert. Es geht um den look, der gerade so trendy ist, bei den 20 bis 30 jährigen. Die Mädels züchten sich lange Haare, um sie dann wie die Hässliche von Kohlhiesels Töchter (jedesmal muß ich an den Film mit Lieselotte Pulver denken, wenn ich eine von den Mädels sehe) zu einem hässlichen Dutt auf dem Kopf zusammen zu wurschteln. Daneben läuft dann ein Typ mit dichtem Bartwuchs, oder auch nur einem fuseligen Etwas im Gesicht und zur Krönung eine Baseballkappe auf dem Kopf. Beide möglichst noch mit einem dicken schwarzen Brillengestell auf der Nase. Keine Chance für meinen beleidigten Schönheitssinn. Jedesmal schaudert es mich, und ich frage mich, wie sie diesen ugly look cool finden können? Wenn Hollywoods Möchtegern Promis so rumlaufen, wollen sie nicht erkannt werden, damit sie mal ihre Ruhe haben. Okay. Aber warum um Himmelswillen macht man das ohne Grund und dann noch freiwillig? Eins weiß ich jetzt schon. Sie werden es in spätestens 10 Jahren furchtbar bereuen. Jeder von uns kennt diese Fotos von früher, wo er sich von einem Modetrend hat hinreissen lassen, obwohl er nicht vorteilhaft war. Und was machen die meisten von uns mit den alten Fotos? Richtig in tausend kleine Schnipsel reißen und am besten die Negative gleich mit vernichten. Aber Achtung , die Beweislage im Internet Facebook Zeitalter, mit dem Selfie Hype hat hier ganz üble Folgen. Irgendwo wird es immer noch ein Foto von der Entgleisung des Modegeschmacks geben. Wie peinlich ist das denn.

Kommentare:

Nova hat gesagt…

Na liebe Anita...also wenn du mal auf die Insel ziehen möchtest dann wirst du wahrscheinlich mehr "Lässigkeit" lernen ;-) OK, ein Bart sollte gepflegt sein und Haare auch. Dennoch kann auch ein Dutt sehr gut aussehen, und Basecaps sind in anderen Ländern schon lange "in" bei Mann und Frau. Vor allem sind sie auch praktisch als Kopfbedeckung, gerade wenn man in der Natur unterwegs ist und die Sonne von oben brennt. Ich finde dieser Trend muss nicht zwingend "ugly" aussehen, und weisste was hier das Schöne ist: Da dürfen sogar Frauen mit Rundungen engere Bekleidung tragen, selbst junge Männer würden dann nicht so böse hinterhergucken oder mobben (Ausnahmen gibt es natürlich auch).

Mein Motto ist: "Leben und leben lassen" und wenn sich die betroffenen Personen darin wohlfühlen ist es für mich in Ordnung.

Das womit ich mich aber so gar nicht anfreunden kann sind die größeren Brillengestelle. Wobei das wirklich wieder ein Trend ist der sich wiederholt. Auch mal so angefangen (bin ja Brillenträgerin) habe ich nun nur noch kleinere Gestelle, und werde sie auch weiterhin tragen. Irgendwann sind die dann auch wieder modern ;-)

Wünsche dir einen schönen Tag und sende viele Grüsse

N☼va

Anita hat gesagt…

Nein Nora, mein persönlicher Geschmack wird sich auch auf der Insel nicht verändern. Ich beobachte und schreibe darüber, dafür hab ich meinen blog.

Dir auch einen schönen Tag und grüß mir meine Lieblingsinsel.

Doris Kellers hat gesagt…

Liebe Anita, ich bin total begeistert - Du bloggst ja immer noch :-) *freu* ich überlege gerade, wieder damit anzufangen.
Viele liebe Grüße von Dori

Nova hat gesagt…

Sollte auch kein Angriff sein...einfach nur der Hinweis dass du dich diesbezüglich doch auch vielleicht ändern wirst. Zumindest habe ich festgestellt dass sich hier bei mir so einige Einstellungen verändert haben. Darunter auch das Mode zwar ok ist, aber absolut weniger Stellenwert hat...vor allem Schuhe *gg* Bis dato bin ich schon alleine wegen der Straßen (sei es Beläge oder auch Steigungen) äusserst selten dazu gekommen meine Pumps und Co zu tragen. Die stehen brav im Schrank...nur die geschlossenen "Winterschuhe" kommen auch hier im Winter zum Einsatz.

Ich persönlich bin jedenfalls viel gelassener geworden, und das ist auch gut denn es lebt sich wesentlich entspannter. Wahrscheinlich bin ich im Denken aber noch nie typisch Deutsch gewesen und meine längeren Aufenthalte in CDN haben schon Vorarbeit geleistet.

Saludos zu dir

Anita hat gesagt…

Hallo Dori,
ich würde mich freuen, wenn auf Deinem blog wieder Leben einkehrt. Fang doch einfach an. Ich schreibe auch nur, wenn mir danach ist.

Herzliche Grüße und schönes Wochenende

Anita hat gesagt…

Hallo Nora,

auf der Insel gibt es für mich auch nur flache Schuhe, am liebsten Flip-Flops oder Sportschuhe. Ansonsten ziehe ich das gleiche an wie hier, Jeans :D mal länger, mal kürzer. Und wenn es ganz ganz warm ist, ein luftiges Kleid, fertig.

Saludos zurück

seelenruhig hat gesagt…

Jedem das seine - ja, es ist wohl nicht so einfach mit dem "leben und leben lassen"
Ich kann mich erinnern, dass meine Eltern diesen Hippie-Look auch nicht toll fanden. Aber für uns war es Ausdruck des Lebensgefühls. Der Zeitgeist ist eben so. SO geht es den Jungen jetzt eben auch. Tatoo und Piercing... für uns schrecklich - für die Jungen ein Statement - eine Abgrenzung sicher auch. Und die hat die junge Generation eben schon immer gebraucht. Ich bin da eher Novas Meinung und denke mir still: wenn ich anfange zu zetern, wie schlimm die Jugend aussieht, dann bin ich schon ganz schön alt und verknöchert!

liebe Grüße von Ellen

Anita hat gesagt…

Ich habe auch bei mir gedacht, jetzt redest Du schon wie Deine Eltern, aber egal, ich stehe dazu, daß ich älter werde und den Geschmack der nachfolgenden Generation nicht bedenken und kommentarlos gut finde. Das unterscheidet halt die Generationen meiner Meinung nach und ja ich finde die Abgrenzung von beiden Seiten auch ganz okay. Nichts ist peinlicher, als wenn man nicht merkt, daß man manche Dinge besser nicht mehr macht oder trägt. Wie gesagt, immer ganz meine persönliche Meinung wie immer.

liebe Grüße

Anita