Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Dienstag, 16. Juni 2015

So langsam mal wieder was planen

Ich geniesse das Leben jeden Tag, so wie es kommt. Doch einiges steht jetzt an, wozu ich mich mal aufraffen muß. Ein paar Arzttermine eine kleine Augen OP die sich nicht lange rausschieben lässt.  Und dann mal schauen, wie ich das Geld für zusätzliche Urlaube zusammen bekomme.

Gestern war ich in der Stadt und habe Stellenangebote in einer sehr schönen Boutique und in einem bekannten Kerzen- und Dekoladen gefunden. Beides würde mich interessieren. Mal schauen ob einer von denen was für mich ist. Beides sind Minijobs und die sind mir gerade recht.

Seit gestern hab ich beim Zumba Training eine Pulsuhr an, weil mich meine Herzfrequenz und mein Kalorienverbrauch interessiert hat.

Man höre und staune, bei 55 Minuten Zumba hatte ich einen Kalorienverbrauch von 702 Kcal und in der Abkühlphase, die noch ca. eine halbe Stunde danach gilt, sind noch mal 200 Kalorien einfach mal so beim stillsitzen verbrannt. Nicht schlecht,  mein Lieblingssport ist ein echter Kalorienfresser.

 

juni 2015 002

Kommentare:

Dori hat gesagt…

Liebe Anita, schön das von Dir zu lesen. Aktuell bin ich auch wieder auf der Suche nach einem Minijob. Beim letzten bin ich an 2 Vormittagen die Woche arbeiten gegangen. Herrlich. Welch ein Luxus, gerade jetzt im Sommer, den ich momentan sehr intensiv erlebe.
Ich drück Dir die Daumen, dass das Richtige zum richtigen Zeitpunkt zu Dir kommt.
Liebe Grüße, Dori

Anita hat gesagt…

Ja Dori, es ist wirklich ein großer Luxus, seine Zeit einteilen zu können und noch ein bisschen was dazu verdienen, wenns passt. Schön das auch Du wieder aktiv unter die blogger gegangen bist.
Liebe Grüsse
Anita