Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Dienstag, 29. September 2015

Manche Dinge erklären sich von selbst

.... sobald aus Theorie die Praxis wird. Jetzt wird kräftig zurück gerudert in Deutschland zum Thema Flüchtlinge. So langsam wird klar, daß die Flüchtlinge sich nicht so verhalten, wie die Politiker und die Überfürsorglichen sich das so vorstellen. Sexuelle Übergriffe , Schlägereien etc. innerhalb der Flüchtlingslager. Die Realität der Menschen, die hier zu uns kommen, hebt sich doch ziemlich von dem ab, was man so landläufig unter zivilisiertem Verhalten versteht. Jetzt wird plötzlich die erschrockene Frage laut, wie das seitens der Sicherheit geregelt werden kann. Und was passiert, wenn der Strom ungehindert weiterfließt. Schnell mal die Asylgesetze ändern. Aber was ist mit all denen, die sich trotz geänderter Gesetze nicht so schnell mal wieder abschieben lassen? Fragen über Fragen. Aber Mutti macht lustig Selfies mit den jungen Männern aus den Lagern, die sie anstandshalber mal besucht hatte. Ich kann nur mit dem Kopf schütteln.

Kommentare:

Maria Sand hat gesagt…

Ist bei uns in Österreich genauso.

Anita hat gesagt…

Ich weiß es, man hört und liest es ja jeden Tag.