Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Freitag, 20. November 2015

Freitagsticker Plätzchen backen und ein neuer Smoothie

Diese Woche habe ich die meiste Zeit damit verbracht, bewusst wegzuhören und wegzusehen. Mein letzter Post hat es ja schon angekündigt und jetzt sind wir dann schon mittendrin in der großen Angst. Es kann echt nicht sein, das sich unsere Gedanken um nichts anderes drehen, als um Terror, Angst vorm Krieg und der Unberechenbarkeit der Politiker.


Ausserdem und das hat mir viel Spaß gemacht, habe ich 3 Stunden Plätzchen gebacken und am anderen Tag einen Mordsmuskelkater gehabt, vom drehen des Fleischwolfes für das Spritzgebäck. Wenn man mal überlegt, wieviel Zeit und Kraft früher das Führen des Haushalts gekostet hat. Die ganzen Helferlein, wie Waschmaschine, Spülmaschine,Staubsauger etc. sind so selbstverständlich für uns , daß wir gar nicht drüber nachdenken.

Dann hab ich noch ein Kochbuch gewonnen. Es heißt Kochen mit Superfoods. Ich gehe mal davon aus, das sich das Super auf den hohen Preis der Zutaten bezieht, denn die sind teilweise zu abgedreht. Eine Mahlzeit kostet da durchaus soviel, wie ich normalerweise für 2 Tage Mittagessen einplane. Nix für den kleineren Geldbeutel.

Viel erledigt hab ich und fange langsam schon mal mit der Adventsdeko an.

Ausserdem habe ich noch ein leckeres Smoothie Rezept ausprobiert und trinke diesen gerade, während ich hier sitze.

1 große Handvoll Feldsalat gut waschen
1 halbe Ananas
1 halbe Avocado
1 Apfel
1 Granatapfel
1 Stück frischen Ingwer
300 ml Wasser

Sehr lecker, durch die Ananas richtig süß und durch die Avocado sättigend. Viele benutzen ja bei den grünen Smoothies frischen Spinat, aber mich stört der Eigengeschmack des Spinats, wenn ich den Smoothie mit Obst mische. Daher lieber Feldsalat, der ist neutral im Geschmack und zu dieser Jahreszeit absolut frisch.

Ach ja und der Winter soll ja jetzt kommen. Ich warte also ab nächste Woche wieder auf den ersten Schnee.


Keine Kommentare: