Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Sonntag, 8. November 2015

Ganz schön was los

Heute morgen habe ich als erstes auf meiner Startseite des Laptops Fotos bei Twitter gesehen, die mich sehr interessiert haben. Es wurden Fotos aus Schottland und aus der Gegend von Texas gepostet von einem Nachthimmel mit großen kugelförmigen hellblauen bis grünen Erscheinungen, die sehr schön anzusehen waren. Die Sonne macht derzeit sehr starke und Flairs in Richtung Erde und wie ich gelesen habe, kommen auch aus der Galaxie strahlenartige Gebilde in Richtung Erde. Was im Weltall passiert zeigt uns die NASA, sofern es nicht allzu bedrohlich wirkt, täglich auf ihrer Facebook Seite. Ich finde es faszinierend, zu sehen, was alles um uns passiert und ja zwischendurch dringt es sogar durch die Athmosphäre der Erde und zeigt sich als Lichtphänomen am Himmel. Ich bedaure immer sehr, daß ich noch nicht viel in der Richtung sehen konnte. Aber dafür posten ja andere ihre Sichtungen.

PS: Ich muß hierzu noch einen Nachtrag machen. Laut Nachrichtenmeldung aus dem Internet soll es sich um einen Raketentest gehandelt haben, der in Californien gemacht wurde. Das Foto sieht ja auch durchaus so aus. Daran sehe ich aber auch, wie vorsichtig Fotografen solche Himmelserscheinungen dokumentieren. Das Wort UFO traut sich keiner zu schreiben, und Rakete auch auf gar keinen Fall. Die Fotografen haben sehr große Angst, als unseriös dargestellt und nicht mehr ernst genommen zu werden. Naja was es denn nun letztendlich war, bleibt dem Betrachter überlassen. Viele amerikanische Bürger sprachen von einer UFO Sichtung.


Ansonsten finde ich dieses Wetter mit fast 20 Grad als sehr unangenehm, mir bekommt es gar nicht und ich hoffe, daß diese Wetterfront uns bald wieder verlässt.

Ich sammle gerade Gedanken und Fakten über den Zustand von Gesundheit und innerer Balance und bin mal gespannt, wann ich die Lust habe, darüber zu schreiben. Soviel schon mal vorab. Ich konnte sehr gut bemerken, wie ich nach meiner Augen OP innerlich ganz schön aus dem Gleichgewicht gekommen bin und ich eine Zeit brauchte, um in mir und um mich herum wieder mein Wohlbefinden herzustellen. Schon vor der OP bin ich aus dem Gleichgewicht geraten und aus dem Nichts einfach so wegen eines winzigen stolperns einfach hingefallen. Das gleiche ist mir ca 3 Wochen nach der OP noch mal passiert. Das hat mich total verwirrt. Hat mich aber dazu angeregt über Gesundheit und innere Balance nachzudenken. Vielleicht bald mehr davon. Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.
quelle: https://www.facebook.com/SeanParkerPhotography/

Keine Kommentare: