Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Sonntag, 13. Dezember 2015

3. Advent

Mit dem Schnee wird das ja in den nächsten Tagen nix, wie es aussieht. Dafür hab ich aber so einen Drang, neues zu machen, neue Wege zu gehen. Ich probiere gerade aus, was machbar ist.

Tolle Musik ist mit dem neuen Coldplay Album angekommen.


A Head full of Dreams heißt es und wow es hört sich richtig gut. Den Tipp hab ich vom Schweizer Astrologen Beat Kofmehl, ein sehr netter und guter Astrologe, dessen blog ich hier rechts in meiner Sidebar mit Jupiter9 verlinkt habe.

Noch ein Fazit nach einem Jahr ohne Fleisch. Der Blutdruck ist ordentlich runter gegangen, fast schon niedrig geworden. Abgenommen habe ich, die Zigaretten schmecken nicht mehr, ich hab im September endlich aufgehört meine 2 bis 3 Zigaretten am Tag zu rauchen. Ich komme mit sehr wenig Schlaf aus. Witzig ist, das die Cholesterinwerte immer noch über 300 liegen. Mein Arzt aber jetzt plötzlich abwinkt und sagt, das macht nix. Alle anderen Werte sind gut, Blutdruck ist gut, Ernährung und Sport stimmen, alles in Ordnung. Na also geht doch. Gutes Fazit würde ich sagen. Naja mal davon abgesehen, das ich ja wirklich entspannt sein kann, es lebt sich gut ohne meinen alten Job. So gut. Was nicht heißt, das ich nicht neue Pläne habe. Denn jetzt kommt ja die Zeit, in der ich das tue, was Freude macht und mein Portemonaie unterstützt. Aber das geht erst im nächsten Jahr los.

Euch einen schönen 3. Advent.


1 Kommentar:

seelenruhig hat gesagt…

Neue Wege ... hört sich so richtig spannend an! Dazu gehört Mut und Neugier.
Beides hast du!

liebe Grüße von Ellen