Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Samstag, 25. Juni 2016

Auswirkungen

Im Augenblick ist alles ziemlich extrem. Das Wetter zeigt sich nicht nur hier bei uns von seiner heftigsten Seite. Auch politisch kommt nun ziemlich viel ins rutschen. England steigt aus der EU aus. Eigentlich waren sie ja nie ganz dabei, sie haben wohlweislich ihre Währung behalten. Die EU ist auch nur eine gierige Vereinigung, alles an sich reissen, was Geld bringt, wer dabei stirbt, hat Pech gehabt.

Das Narrenschiff EU sinkt, so wie im Augenblick viele tief im Wasser stehen.

Viele Menschen denken, das was sie tun oder zulassen bleibt ohne Wirkung, doch so funktioniert das Leben nicht. Jeder zahlt die Rechnung, teilweise sogar die ihrer Ahnen.

Die Achtung, der Respekt vor anderen Menschen ist in unserer Gesellschaft gründlich den Bach runtergegangen, der Respekt vor der Natur ebenso. Ich denke, das wir in den nächsten 10 Jahren noch reichlich Gelegenheit haben, die Lebensgesetze zu verstehen. Lustig wird's nicht , aber heilsam.

















Keine Kommentare: