Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Donnerstag, 2. Juni 2016

Spannung zum Zerreissen

Fühlt Ihr das auch? Die Menschen stören im Moment, noch mehr als sonst, die sprichwörtliche Fliege an der Wand. Mich auch. Ich neige dazu, über zu reagieren. Deshalb schreib ich auch im Moment nix und warte ein bisschen ab. Vielleicht bis nächste Woche oder so. Die Astrologen sagen, es liege an einem Dreieck und an einem Quadrat. Neptun hat auf alle Fälle seine Hände, bzw. Flossen im Spiel. Das Hochwasser in Bayern hat mich echt schockiert. Auch hier vor Ort steht der Rhein schon in den Auen. Zum Glück hat er hier viel Platz um sich auszubreiten, ohne Schaden anzurichten.
Gestern hat ein Schäfer seine Schafe mitten durch unsere Ortschaft getrieben. Die Tiere drohten zu ertrinken, weil sie normalerweise im Sommer immer auf den Rheinwiesen grasen.

Ich wünsche Euch gute Nerven und Geduld, mir übrigens auch ;)


Der Himmel sieht zum Fürchten aus

Keine Kommentare: