Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Samstag, 10. September 2016

Am liebsten draußen

Bei dem schönen Septemberwetter bin ich am liebsten draußen und entdecke meine nähere Umgebung.

Ich wohne ja am Rand des Bergischen Landes und da gibt es sehr viele schöne Ausflüge zu machen. Entlang an Flüßen und Bächen durch schöne Wälder, das sind meine Lieblingsrouten. Im Moment ist die Natur so schön, die Luft riecht nach reifen Äpfeln und grünen Wiesen.

Bei meinem Ausflug habe ich wieder mal ein tolles Gartenlokal entdeckt. Punkt halbzwölf stand ich vor dem Eingang und las schon das Schild "Frischer Zwiebelkuchen mit Federweißer". Ja schon saß ich im schönen Garten und war die Erste vor Ort. Kurz danach füllte sich das Lokal mit jeder Menge Gäste. Und das an einem Freitagmittag. Was soll ich sagen, der Zwiebelkuchen war eine Offenbarung. So was von frisch und lecker und liebevoll dekoriert. Ich hab mich nicht getraut, meine Kamera zu zücken, weil ich das schlimm finde, immer das Essen zu fotografieren, aber es sah genauso aus, wie es geschmeckt hat. Mit Liebe zubereitet. Das Lokal heißt Haus Rüden und ich verlinke das mal für die Menschen, die vielleicht mal in der Nähe von Solingen sind und sehr gut essen möchten.

http://www.hausrüden.de/

Zum Schluß noch ein paar Bilder von der letzten Woche. Was soll ich sagen, mein Leben ist gerade mal wieder genauso, wie ich es mir während all meiner Jahre der Berufstätigkeit gewünscht habe. Einfach morgens losziehen, schöne Landschaften um mich herum, meinen Hund an meiner Seite und unterwegs sein. Herrlich, ich bin unendlich dankbar dafür.








Keine Kommentare: