Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Samstag, 24. September 2016

Lernen im Internet

Bei einem meiner letzten Beiträge habe ich ja davon erzählt, das ich anstatt Fernsehen zu schauen, lieber im Internet unterwegs bin.

Wovon ich viel gelernt habe, ist von Vera Birkenbihl, die ja leider sehr früh verstorben ist. Aber sie hat so tolle Beiträge ins Netz gestellt, ich meine damit Youtube, das ich viele Abende damit verbracht habe, mir das gehirngerechte Lernen zunutze zu machen. Schade, das ich das zu meiner Schulzeit nicht nutzen konnte. Denn pauken bringt gar nix. Du musst es verstehen, sonst vergisst Du es innerhalb kürzester Zeit wieder. Aber auch über den Islam, über Männer und Frauen, über Kindererziehung und viele andere Themen, die wirklich interessant sind, da fällt mir spontan noch " Was Sie über China wissen müssen" ein, habe ich eine Menge verstanden, dank Vera Birkenbihl.

Was habe ich in der Schule doch für mittelmäßige bis grausige Lehrer gehabt, denn soll ich Euch mal was verraten: Ausser dem Fach Deutsch, was ich immer sehr geliebt habe, war mir der Unterricht ein Greuel. Ich habe mich zu Tode gelangweilt, der Pause entgegen gefiebert oder noch besser dem Schulschluß. Alles was ich heute über Geographie, Geschichte, Politik und Fremdsprachen weiß, habe ich nach der Schule gelernt, aus eigenem Antrieb, weil es mich interessiert hat und ich mir die richtigen Bücher oder Vorträge herausgesucht habe. Dem Internet sei Dank. Für mich die beste Erfindung meines Lebens. Ich glaube, wenn es eine Reinkarnation wirklich gibt, dann hab ich auf jeden Fall Schlange gestanden für die Möglichkeit, das Internet zu erleben. Ich kann gar nicht sagen, wieviel mir diese Wissensfülle bedeutet. Früher habe ich die Bibliotheken auf links gedreht, nach Antworten, heute surfe ich im Net. Wunderbar und vielen Dank an die, die das alles möglich gemacht haben.

Keine Kommentare: