Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Mittwoch, 16. November 2016

Was macht Menschen glücklich?

Eine Harvard Studie die bereits 75 Jahre läuft, hat festgestellt, das Menschen, in guten Beziehungen, Freundschaften, Ehe oder Familie die glücklichsten und gesündesten Menschen sind.

Nicht Reichtum oder Ruhm ist der Glücksfaktor sondern sein Leben mit anderen teilen, denen wir am Herzen liegen und die uns am Herzen liegen.

Schön ist, das mittlerweile sogar der Spiegel und die Süddeutsche Zeitung einen Artikel darüber veröffentlicht haben.
Ansonsten habe ich es nur in den alternativen Internetmagazinen gefunden.

Die Welt ist endlich im Wandel angekommen. Zwar teilweise gezwungenermaßen, weil es sich nicht mehr leugnen lässt, das Ruhm und Geld nicht automatisch die Formel von Glück bedeuten, wie man an vielen Beispielen erkennen kann. Aber es hat begonnen, das Umdenken.

Kommentare:

seelenruhig hat gesagt…

Ja... schauen wir was kommt....
Alles Leibe und Gute ... allen die wir lieben und die uns lieben.... und : den anderen auch!

Anita hat gesagt…

Es dauert alles seine Zeit. Aber es gibt schon so viele Menschen, die anders auf das Leben schauen. Ich bin hoffnungsvoll.
Liebe Grüße