Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Dienstag, 31. Januar 2017

Wenn Visionen fehlen



Gestern abend habe ich mir auf YouTube ein längeres Interview mit Richard Precht angeschaut. Manchmal geht er mir auf die Nerven und ich teile auch lange nicht alles, was er von sich gibt.

Eines jedoch ist mir gestern erstmals klar geworden. Wenn ein Mensch keine klaren Visionen hat, läuft nix. Er hat das am Beispiel der Bundeskanzler in Deutschland nach dem 2. Weltkrieg erörtert.
Jeder Kanzler hatte ein klares Ziel, wohin die Reise geht, außer Merkel. Sie ist Kanzlerin weil sie gerne Kanzlerin ist und sie endlich einmal so richtig Aufmerksamkeit bekommt. Das ist alles und das ist verdammt noch mal zu wenig. Aufgrund mangelnder eigener Visionen war sie bisher Erfüllungsgehilfin der Amerikapolitik. Jetzt klappt das auch nicht mehr, weil sie Trump nicht ab kann.

Jetzt wird sie erstmals auf sich selbst zurück geworfen und eins steht fest, jetzt wird es sehr sehr unangenehm für sie. Wenn sie wirklich wieder Kanzlerin werden sollte, wird sie sich später wünschen, das sie nicht wieder zur Wahl angetreten wäre.

Wen das Interview interessiert, der Anfang ist ziemliches Geschwafel, aber dann wird's richtig spannend, hier der Link

Keine Kommentare: