Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Samstag, 18. März 2017

Die Kunst des Malens

Ich bewundere wirklich gute Maler. Für mich der Größte ist Wolfgang Beltracchi.

Der Mann hat ein Auge und ein Händchen und er weiß es auch. Er ist selbstbewusst. Vor allem steckt viel Arbeit und Hintergrundwissen in seinen Werken.

Er und seine Frau haben ein echtes Künstlerleben gelebt, wie Gott in Frankreich im wahrsten Sinne des Wortes. Er ist wohl "der" Kunstfälscher überhaupt und er kann jeden Stil und hatte sogar die Stirn, völlig neue Bilder im Stil der großen Künstler zu malen und sie richtig gut und teuer zu verkaufen.

Ich muß ehrlich gestehen, ich bin völlig fasziniert von ihm und seiner Frau. Die Beiden sind so eine Symbiose und im absoluten Miteinander. So eine Partnerschaft ist für mich echte Liebe. Sehr selten und sehr kostbar. Darum beneide ich die Beiden und auch um ihr interessantes Leben.

Man kann geteilter Meinung über sein Leben sein, aber ich muß gestehen, das ich seine Art von Kriminalität im Vergleich zu Schaden an Leib und Leben, harmlos finde. Ja er hat gutes Geld damit verdient, aber wenn ich sehe, womit Banker und Broker ihr Geld verdienen, hat Beltracchi die Welt bereichert und nicht ärmer gemacht.

Er hat seine Tochter einmal im Stil von Boticellis Venus gemalt, es wa ein faszinierendes Bild.

Die Geburt der Venus ist mein persönliches Lieblingsbild der alten Künstler, und ich fühle mich sehr von diesem Bild angezogen.

Florenz steht auf jeden Fall noch auf meiner Reiseliste und dann werde ich mir das Bild im Original anschauen.


Keine Kommentare: