Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Dienstag, 14. März 2017

Dinge, die ich im Winter nicht vermisst habe

Das schöne Wetter ist wunderbar und die Spaziergänge mit dem Hund sind nochmal so schön....

wenn jetzt nicht wieder diese hechelnden, keuchenden Jogger mit schmerzverzerrten Gesichtern und hochroten Köpfen und die wahnsinnigen Mountainbiker den Spaziergang versauen würden.

Warum joggt ihr, wenn es euch so offensichtlich gar keinen Spaß macht und eurer Bewegungsablauf mich dazu veranlasst, mein Handy immer griffbereit zu haben, aus Angst das ihr mir gleich vor meinen Augen zusammenbrecht?

Es soll mir keiner sagen, das so etwas gesund ist. Und die Unfälle der Mountainbiker sind auch nicht gerade gesundheitsfördernd. Wie oft hab ich mir das Grinsen nicht verkneifen können, wenn sie sich eine kleine Steigung hoch quälen und dann doch mittendrin, weil sie beim Treten in die Pedale fast auf der Stelle fahren, umkippen. Vor allem die älteren Herren blamieren sich gern bis auf die Knochen.

Bitte lasst es doch sein. Es macht euch keinen Spaß und mir auch nicht.

Ach und denen im Gleichschritt marschierenden, laut stöckernden Nordic Walkerinnen möchte ich auch sagen, geht doch zur Bundeswehr, wenn ihr marschieren wollt. Es ist ein höchst aggressiv anmutendes Bild, was ihr da zum Besten gebt, mein Hund macht immer Anstalten, voller Angst die Flucht zu ergreifen, weil er sich von euch bedroht fühlt. Und ich mich ehrlich gesagt auch.

Geht doch einfach spazieren, das ist viel gesünder, das Verletzungsrisiko sehr gering und es erhält den Frieden im Wald. Vielen Dank.

Heute morgen habe ich einen schönen Spruch gefunden, den ich nur unterschreiben kann. Es geht mir jeden Morgen so, wenn ich aufstehe und überlege, was kann ich denn heute schönes machen?


Keine Kommentare: