Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Freitag, 17. März 2017

Oh what a day

War das gestern ein schöner Geburtstag. Schon ganz früh, mit der Sonne gemeinsam aufwachen und in Ruhe den ersten Kaffee genießen.

Echtes Kaiserwetter, morgens um halb Elf im Straßencafe den ersten Espresso trinken und die Sonne genießen. Ein bisschen bummeln, Geburtstagsgeschenk aussuchen und kaufen.

Später sehr lecker zu Mittag gegessen und festgestellt, das unser Kellner auch Geburtstag hatte.

Nachmittags mit Freunden ein Gläschen Prosecco und ein Schwätzchen und alle, alle waren bester Laune, dank des schönen Wetters.

Dann sind zum guten Schluß noch meine neuen Malstifte gekommen und ich kann jetzt meinem alljährlichen kreativen Anfall frönen. Schön.

Die Weltpolitik dreht am Rad, aber ob ich mich jetzt darauf einlasse, oder nicht, das entscheide immer noch ich selbst. Mir war es gestern herzlich wurscht. Ich habe gestern gedanklich die ganze Welt umarmt und den Tag genossen.





Keine Kommentare: