Worum gehts?




ICH BIN EIN FREIER MENSCH!
"Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen - wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eignen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen; lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk. Das alles ist gemeint, wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch."
(Albert Schweitzer)

Montag, 1. Oktober 2018

Progesteronmangel ein echter Teufelskreis für das Wohlbefinden

Gerade frische ich noch einmal mein Wissen in puncto Hormone auf. vor knapp 18 Jahren habe ich zwar im Zuge meiner Heilpraktikerausbildung ziemlich intensiv über die Hormone gelernt, aber wie das halt so ist, da haben mich die Hormone noch nicht so ins Schleuderprogramm genommen, und deshalb ist vieles wieder aus der Erinnerung verschwunden. Ich plane ein kleines Video zu machen, zu dem Thema, weil ich nicht so viel schreiben möchte und auch weiß, das viele lieber Bilder gucken, anstatt zu lesen. Das werde ich dann auf Youtube einstellen und hier dauerhaft verlinken.


In der Pubertät und in den Wechseljahren kommt es häufig zu einer Östrogendominanz, die aber auch durch eine hormonhaltige Ernährung, wie häufiger Konsum von Soja, Bier oder bestimmten Nahrungsergänzungsmitteln gefördert wird. Die Östrogendominanz bringt das ganze Hormonsystem kräftig durcheinander. Wenn dann noch zusätzlich Östrogene verschrieben werden, in Form von Pille oder synthetischen Hormonen in den Wechseljahren, wird die Schieflage noch heftiger. Ein Speicheltest oder die Bestimmung des Hormonspiegels durch Blutuntersuchung, beides muß frau selber zahlen, ist ein Muß, bevor man in den Hormonhaushalt eingreift. Oft ist es eher ein Progesteronmangel, der die Schieflage entwickelt.

Aber ich will jetzt nicht gleich alles hinschreiben, worüber ich eigentlich lieber in dem Video sprechen möchte. Viel Bewegung an der frischen Luft hilft ausgleichend auf jeden Fall, eigentlich gegen alles, außer wenn Du vielleicht Deine Beine ruhig halten solltest, weil Du gerade am Knie operiert worden bist ;)

Jetzt ist die schönste Zeit, raus in den Wald zu gehen und die gute Luft einzuatmen und die schönen Farben der Natur zu genießen. Das würde ich jedem verordnen, dem es nicht gut geht, ob psychisch oder physisch. Bis bald ihr Lieben, vielleicht treffen wir uns mal im Wald.

Keine Kommentare: