Posts

Es werden Posts vom April, 2015 angezeigt.

Kleine Blogpause

Bild
Bis bald liebe Leserinnen in mir läuft grade ein längeres Update daher lege ich hier eine kleine Pause ein. Zwei einschneidene Lebensabschnitte auf einmal ist ein bisschen viel und braucht seine Zeit um sich zu sortieren. Wie ich wieder feststellen durfte, ist der einzige Rat des Arztes, der jetzt nicht mehr meiner sein wird, bleiben sie tapfer und ein Rezept für Antidepressiva. Nein Herr Doktor, das ist nicht meine Medizin. Ich habe mich für die Spagyrik entschieden und das langsame umbauen meiner Realität. Das entspricht mir mehr.Genießt den Frühling.

Wer hätte das gedacht.......

Bild
...senierte mein Vater vor einigen Tagen über sein Leben. Scheinbar ließ er alles noch einmal Revue passieren, was sein Leben ausgemacht hat. Er hat es geschafft und ist in der Vollmondnacht zu Ostermontag friedlich eingeschlafen.Wie Luisa Francia gerade in ihrem blog schrieb, leben die meisten, als lebten wir ewig, und wenn es ans sterben geht, ist das Erstaunen groß, das es das schon alles gewesen war und so schnell vorbei.Genau so hab ich meinen Vater auch erlebt dieser Tage. Die Lebenstage verschwinden einfach so, wenn wir nicht immer wieder bewusst einige Augenblicke lang inne halten und schauen, wo wir denn gerade sind und ob das noch unser Weg ist. Ob das was gerade in unserem Leben passiert auch so von uns akzeptiert und gewollt wird. Natürlich können wir auf einige Dinge keinen Einfluß ausüben, aber doch auf vieles. Die Zeit weise nutzen und leben, sich nicht von dem, was Gesellschaft ist, diktieren lassen. Sich selbst nicht verraten.Letztens habe ich eine Frage gelesen, die …

Stürmische Zeiten

Gerade fegt ein heftiger Sturm über Deutschland und lässt mal wieder viele Räder stillstehen. Eigentlich sehnen wir ja gerade alle den Frühling mit Sonne,frischem Blütenduft und bunten Farben herbei, aber stattdessen derzeit Hagel, Regen, Gewitter und heftige Böen. Genau so geht es mir gerade. Ich hatte mich auf schöne erholsame erste Tage in meiner neu gewonnenen Freiheit gefreut. Stattdessen liegt nun mein Vater seit Tagen auf der Intensivstation und möchte eigentlich nur noch sterben. Das ist wohl Leben pur. Du machst Pläne und dann kommen Ereignisse auf Dich zu, die sagen, Pläne machen kannst Du ja, aber schau mal, ich hab da auch noch ein paar andere Sachen, die hast Du zwar nicht geplant oder Dir gewünscht, aber sie gehören trotzdem zu Deinem Leben. Du kannst Dich dagegen sträuben, oder sie annehmen, letzteres erleichtert allen Beteiligten die Situation.Luisa Francia erzählt in ihrem blog ja in regelmäßigen Abständen von ihrer über neunzig jährigen Mutter, die eigentlich schon l…