Bewegung ist eher out in der Pubertät

Bald gibt es Zeugnisse. Die Lehrer wollen noch ein paar entspannte letzte Tage vor den Ferien verbringen, mit den Kids ist lerntechnisch
nicht mehr zu rechnen. Kann ich auch gut nachvollziehen.Die Noten stehen.

Gestern morgen gehe ich also mit dem Hund zum Wald und treffe da unverhofft eine Horde von Jungen und Mädchen im Alter zwischen 12 und 14 und ein paar laut klatschender und rufender Lehrer an.

Was war los? Walking Day, klärte mich später eine Lehrerin auf. Es stand noch mal Bewegung auf dem Programm. Walken oder joggen, mindestens 2,5 km, nach oben hin offen. Einige Jungs waren ordentlich motiviert, verschwitzt und laufend kamen sie mir entgegen, teilweise mit einem guten Tempo. Doch die meisten Jungs latschten eher lustlos in Gruppen daher und sahen sehr unmotiviert aus.

Die Mädels maximal schneller gehend, eher schlendernd mit Smartphones bewaffnet, wegen der Selfies für Facebook usw. und bloß nicht schwitzen, weil da sieht man ja nicht mehr gut aus. No way.

An jedem Streckenposten wurde gemault, weil man gerne abkürzen wollte, die Lehrer einen aber nicht ließen. Bewegung ist echt nicht in, in der Pubertät.

Der Frosch saß letztens auch lange Zeit bewegungslos auf dem Weg. Wahrscheinlich auch in der Pubertät ;)




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Jetzt reicht es aber

Adventkalender 1. Türchen

Braucht es Routine beim bloggen?