Journalismus und Meinungsfreiheit in Deutschland gehen getrennte Wege Gabor Steingart

Das, wovon ich seit Tagen hier schreibe, bekommt gerade wieder ein aktuelles Gesicht. Das Zugpferd des Handelsblatt Gabor Steingart hat es sich gewagt in einer Kolumne kritisch über den Egotripp von Martin Schulz zu schreiben. Ein sehr wahrer Artikel. Doch das Handelsblatt trennt sich aufgrund dieses Artikels vom besten Pferd im Stall, das sich gewagt hat die Einheitsbrühe des Mainstreams ein klein wenig zu unterbrechen.
http://www.handelsblatt.com/meinung/morningbriefing/morning-briefing-7-februar-der-perfekte-mord/20935060.html

Für die Wahrheit wirst Du geschasst. Kapiert? Ich bin gespannt, wann auch er anfängt für die alternativen Medien zu schreiben. Der Zulauf wird größer und größer.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Jetzt reicht es aber

Adventkalender 1. Türchen

Braucht es Routine beim bloggen?